Zurück

Das war’s beim 18. Treffen für Nürnberger Personalentscheider

Prof. Dr. Martin Kersting "Intellektuelles Potenzial statt Sozialkompetenz."

In der ländlichen Idylle des Schindlerhof in Nürnberg bot der Tagungsbereich "DenkArt" einen perfekten Raum für eine inspirierende Netzwerkveranstaltung für Personalentscheider.

Die Geschäftsführerin der Heiserv GmbH, Sylvia Friedmann, führte sympathisch durch den Abend. Die seit 2018 neuen und die bekannten Netzwerkpartner haben den Abend begleitet.

Carsten Wohter von der Jobware GmbH warf einen kritischen Blick darauf, wie Bewerber Stellenanzeigen sehen.

Dr. Colin Roth vom Städtepartner Feedbit Software GmbH stellte mit effecteev® "Agile Methoden im Überblick - von Design Thinking über Instant Feedback bis hin zu ProMES." vor. Dazu findet am 08.11.18 ein "Software-Abend" in der BMF-Bar in Nürnberg statt. Interessierte können sich gerne bei Heiserv melden.

RAin Sophia Schmid von der Kanzlei Schaffer & Partner mbB gab ein update über "Aktuelles aus dem Kündigungsrecht". Dazu findet ein arbeitsrechtliches Frühstück am 06.11.18 statt. Auch hier können sich Interessierte gerne bei Heiserv melden.

Prof. Dr. Martin Kersting war bereits zum 3. Mal beim Nürnberger Personalentscheider Netzwerktreffen der Hauptreferent des Abends. Sein Thema "Intellektuelles Potenzial statt Sozialkompetenz" brachte er auf eine Formel: Leistung = Können x Wollen x Dürfen.
Er beschäftigt sich wissenschaftlich und praktisch mit Personalpsychologie. Anhand verschiedener Studien und von Beispielen veranschaulichte Herr Kersting kurzweilig und amüsant wie wichtig und entscheidend die Feststellung der Intelligenz bei Einstellungsgesprächen und der Personalauswahl ist. Die Intelligenz wird bei der Personalauswahl kaum beachtet, eher die soziale Kompetenz und die Biografie werden für die Entscheidung herangezogen. Je höher die Position desto seltener wird ein Intelligenztest mit den Kandidaten durchgeführt. Er sagt "Intelligenz ist notwendig – nicht hinreichend, also sozusagen das Vorzimmer zum Vorzimmer zum Erfolg".

Intelligenz sorgt für:

  • hohe Auffassungsgabe
  • blitzschnelle Schlussfolgerungen
  • Komplexität erfassen und bewältigen
  • den Kern eines Problems erkennen
  • wichtiges v. unwichtigem unterscheiden
  • kritisch denken
  • thinking out of the box

Prof. Kersting entwickelt Intelligenztests, die ganz anders als die herkömmlichen Tests aufgebaut sind. Zusammen mit solchen Intelligenztests, mit Interviewtechniken und Szenario Fragen können Mitarbeiter/innen passgenauer ausgewählt werden. Nach den Vorträgen stand Herr Prof. Dr. Kersting noch den ganzen Abend für Fragen zur Verfügung.

Bei der anschließenden Verlosung konnten sich die Gewinner über wertige Preise von Jobware und von der Sprachenwelt MEL freuen. Vielen Dank an die Sponsoren.

Den Abend ließen der Gastgeber, die Referenten sowie die zahlreichen Teilnehmer gut gelaunt bei regem Netzwerken und Austausch ausklingen.

Das nächste Netzwerktreffen findet am Donnerstag, den 14.03.2019 im Marmorsaal des Presseclub Nürnberg statt. Unser Hauptreferent wird Werner Tiki Küstenmacher mit seinem Thema "Der Weg zum Glück führt durchs Gehirn" sein.
Zu allen Veranstaltungen im Netzwerk finden Sie Infos unter www.personalentscheider.de

Sie sind Personalentscheider aus dem Großraum Erlangen, Nürnberg, Fürth und möchten gerne dabei sein? Sprechen Sie uns an!